Evangelium des Tages

Kurz vor dem Wochenende fällt mir doch tatsächlich noch dieser wunderschöne Satz in der Dogmatik II von Joest/Lüpke in die Hände:

„Zur Liebe kann man nicht gezwungen werden und nicht sich selbst zwingen.“1

Diesen Satz habe ich direkt meiner Frau vorgelesen und es hat uns beide begeistert, dass man sich zur Liebe nicht zwingen kann, sondern wir sie geschenkt bekommen haben. Welch herrlicher Gedanke, dass dies genauso für die Beziehung zu unserem liebenden Gott gilt.

  1. Joest, Wilfried und von Lüpke, Johannes: Dogmatik II: Der Weg Gottes mit dem Menschen, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2012, S. 57. []

Kommentar verfassen